„Ein alter Ölsburger ist wieder zurück!“

Am 24.10.2010 hießen wir „IHN“ willkommen. Es handelt sich dabei um einen Stein, der an die Völkerschlacht bei Leipzig im Jahre 1813 erinnert.
Dieser wurde 1913 in Ölsburg an der Ecke Burgstraße/An der Fuhse aufgestellt.

steinalt
Der alte Standort des Steines (im Hintergrund) um 1925

Als der Bereich Anfang 1960 umgebaut wurde, sollte eben dieser Stein entsorgt werden. Um so erfreulicher, das sich damals jemand fand, der den Stein aufbewahrte und nicht einfach achtlos wegwarf.

Vor einiger Zeit setzte sich die Person mit einem Ölsburger in Verbindung, der viel über die Geschichte unseres Dorfes weiß. Dieser sprach den Vorsitzenden der VFG an, der wiederum den Beirat der Ölsburger Vereine informierte. Dieser beschloss dann, den alten Stein wieder in der Nähe seines ursprünglichen Standortes aufzustellen. Er befindet sich seit Mitte September in direkter Nachbarschaft zum Gedenkstein der 1000-Jahr Feier.

Aus diesem Anlass organisierte die VFG eine Art „Willkommensfeier“, bei der wir in gemütlicher Runde die historische Geschichte dieses Steines näher kennenlernen konnten. Kalte sowie warme Getränke und „Kurt’s Suppenküche“ mit leckerer Erbsensuppe aus seiner Feldküche rundeten das Programm ab.
Viele interessierte Ölsburger nahmen die Veranstaltung zum Anlass, um sich vor Ort ein Bild von der Veränderung auf dem Burgplatz zu machen.

Ein großer Dank an alle die es ermöglicht haben, das der alte Ölsburger wieder in seiner Heimat ist!

Hier eine Fotogalerie vom Aufbau

 
  • steinaufbau (01)

Hier eine Fotogalerie von der Einweihung

 
  • stein-einweihung(01)